Bartz & Bartz GmbH
We get a kick out of solving your problems

2020-03-22

Prof. Dr. Bartz-Beielstein erhält den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis der TH Köln

Für seine Leistungen in Forschung und Wissenstransfer im Bereich der Computational Intelligence erhielt Prof. Bartz-Beielstein den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis der TH Köln.
tdforschung01.jpg
Für ihre Leistungen in Forschung und Wissenstransfer in den Bereichen Computational Intelligence, Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr, Konstruktionstechnik sowie Erneuerbare Energien zeichnet die TH Köln fünf Wissenschaftler aus.

Überreicht wurden die Preise durch den Vorsitzenden des Fördervereins der TH Köln, Norbert Graefrath (RheinEnergie AG), und Präsident Prof. Dr. Stefan Herzig. Die Preisverleihung fand auf dem ersten Tag der Forschung der TH Köln statt.

Nominiert für den Forschungspreis (Bild: Costa Belibasakis/TH Köln)
Prof. Dr. Thomas Bartz-Beielstein, Professor für Angewandte Mathematik an der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Forschungspreis. Er forscht im Bereich der Computational Intelligence, einem Teilgebiet der Künstlichen Intelligenz. Sein Schwerpunkt sind evolutionäre Algorithmen zur Modellierung, Simulation und Optimierung von Prozessen, beispielweise in den Bereichen Industrie 4.0 und Big Data. Seit 2014 wurden von ihm zehn Forschungsprojekte mit hohem Praxisbezug durchgeführt, beispielsweise Projekte zur Trinkwasserversorgung und Datensouveränität sowie deren Auswirkungen auf die Gesellschaft. Bartz-Beielstein ist Mitbegründer und Mitglied des Forschungsschwerpunkts Computational Intelligence plus sowie Direktor des interdisziplinären Instituts für Data Science, Engineering, and Analytics, an dem aktuell 14 kooperative Promotionen durchgeführt werden.

„Professor Bartz-Beielstein legt mit seiner Bewerbung für den ersten Forschungspreis der TH Köln die Messlatte hoch“, so die Jury in ihrer Begründung. „Seine beeindruckenden Forschungsleistungen im Bereich der Computational Intelligence manifestieren sich in ca. 50 Publikationen und hohen Drittmitteleinnahmen alleine innerhalb der letzten fünf Jahre. Sein Engagement für den wissenschaftlichen Nachwuchs, regelmäßige Gutachtertätigkeiten sowie maßgebliche Impulse zur Profilbildung der TH Köln weit über den Campus Gummersbach hinweg runden das Bild ab. Ein mehr als würdiger Kandidat.“

Hier der Link zu dem Originalbeitrag der TH Köln: https://www.th-koeln.de/hochschule/th-koeln-verleiht-preise-fuer-forschung-und-wissenstransfer-beim-ersten-tag-der-forschung_72410.php

bartzundbartz01 - 13:59:07 @ Digitalisierung, Forschung, Data Science, Internes